Wie Man Sein Eigenes Rosin Hash Herstellt

Published :
Categories : Andere Fächer

Wie Man Sein Eigenes Rosin Hash Herstellt

Schnell und billig ist oft sehr ansprechend, aber in der Regel zu gut, um wahr zu sein. Rosin Hash bricht alle diese Regeln, denn es ist schnell zu produzieren, billig und sehr schmackhaft.

Rosin Hash ist das neue Kind in der Nachbarschaft und wie bei allen neuen Kindern, wollen die Mädchen mit ihm zusammen sein und die Jungs wollen so wie er sein. Oder in unserem Fall, Cannabiskonsumenten wollen es probieren und Cannabis-Enthusiasten wollen es selber herstellen. Nun, sei nicht länger eifersüchtig auf dieses neue Kind, denn wir zeigen Dir, wie man sein eigenes Rosin Hash herstellt und vorbereitet - ohne die Kosten und das Risiko der anderen Extraktionsmethoden, wie das hochentzündlich Butan bei BHO Hash oder die finanziellen Auswirkungen der CO2-Ölproduktion.

WAS IST ROSIN HASH?


Rosin Hash ist einfach das Ergebnis von Hitze und Druck, die auf Cannabis angewendet wurden. Der Ertrag liegt zwischen 10 und 15% des verwendeten Pflanzenmaterials und bei Kief noch höher. Ähnliche Erträge wie bei anderen Extraktionsverfahren, jedoch ohne die Gefahr, dass das Endprodukt verunreinigt ist, was diese Form von Cannabisextrakt zu einer einfachen und kostengünstigen Methode macht, die jeder nutzen kann. Was die Erscheinung betrifft, ist Rosin Hash eine klebrige, gummiartige Substanz, golden in der Farbe und BHO sehr ähnlich.

WIE MAN ROSIN HASH HERSTELLT


Eine der tollen und ansprechenden Eigenschaften von Rosin Hash ist, dass während des Erwärmungsprozesses auch viele der Terpene extrahiert werden. Dies sind die Verbindungen in Cannabis, die der Pflanze ihre vielen unverwechselbaren Aromen und Geschmacksrichtungen geben. Wer es zum ersten Mal verwendet, dem ist angeraten eine Sorte zu verwenden, mit der er vertraut ist oder die er besonders genießt, da ihre Aromen bei dem Konsum dieses Extrakts durchkommen werden.

Cannabud

Hilfsmittel


Haarglätter
Antihaftbeschichtetes Pergamentpapier
Schaber
Cannabis Knospen (etwa 1-2cm im Durchmesser)
25µ Sieb

Hinweis: Wenn Du kein Sieb hast, geht es auch ohne, es macht den Prozess nur einfacher, vor allem wenn man zermahlenes Marihuana oder Kief verwendet.

1. Heiz Deinen Haarglätter auf 200°C auf. Je niedriger die Temperatur liegt, desto mehr Aromen bleiben in dem Rosin Hash zurück, aber 200°C ist für den Anfang ein guter Mittelweg.

2. Schneide Dein Pergamentpapier in Streifen, die etwa die doppelte Breite des Haarglätters haben, den Du verwendest. Wickel Deine Cannabis Knospe in das Sieb und leg dies (oder eben die lose Knospe) dann in die Mitte des Pergamentpapiers und klappe es um.

3. Leg dieses Päckchen zwischen die Schenkel des Haarglätters und drücke ihn dann für 3 bis 5 Sekunden fest zu. Stelle sicher, dass das Cannabis in der Mitte des Haarglätters liegt, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu erhalten.

4. Nimm das Pergamentpapier dann heraus und falte es auf, um Dein frisch gewonnenes Rosin Hash freizulegen. Du wirst eine gummiartige, klebrige Substanz auf dem Pergamentpapier sehen. Dies ist das Rosin Hash, das aus der Knospe gedrückt wurde. Entferne die Knospe und verwende Deinen Schaber, um das Rosin Hash von dem Pergamentpapier zu kratzen.

5. Das wiederholt man dann so lange, bis man so viel Rosin Hash gesammelt hat, wie man braucht. Stelle sicher, dass Du jedes Mal ein frisches Stück Pergamentpapier verwendest, aber das ist dann auch wirklich alles, was Du brauchst, um Dein eigenes Rosin Hash zu produzieren!