10 Vorteile Von CBD: Warum Ist Dieses Cannabinoid Wichtig?

Published :
Categories : Top 10

10 Vorteile Von CBD: Warum Ist Dieses Cannabinoid Wichtig?

CBD ist mehr als nur ein vernachlässigbares Cannabinoid in Cannabis Sativa. Forscher finden Beweise, die darauf hindeuten, dass Cannabidiol bei der Behandlung von verschiedensten psychischen und physischen Krankheiten wirksam ist.

CBD, die Abkürzung für den Wunderwirkstoff Cannabidiol befand sich lange im Schatten der psychoaktiven Schwester, dem Cannabinoid THC. Seit kurzem erkennen jedoch Wissenschaftler und Konsumenten die unzähligen Vorteile von CBD auf die eigene körperliche und mentale Gesundheit. Unten haben wir 10 Vorteile von CBD zusammengestellt, die die therapeutische Kraft dieses essentiellen Bestandteils beleuchten und dich überraschen werden.

1.CBD SCHLICHTET THC

CBD wird als nicht-psychoaktives Cannabinoid angesehen, was bedeutet, dass es kein „High“ erzeugt, wenn es eingenommen wird. Wie die meisten Cannabis-Konsumenten wissen, THC fördert diverse psychotropische Effekte, wenn es konsumiert wird und kann bei übermäßigen Konsum zu Angstzuständen, Paranoia und Panik führen. Glücklicherweise ist bekannt, dass der Konsum von CBD die Symptome der Angst mit beruhigenden Eigenschaften, die die physische Manifestation wie beispielsweise Zittern oder Herzrasen hemmen, entgegenwirkt.

2. LINDERT SCHMERZ UND ENTZÜNDUNGEN

Wenn man jeden Effekt, den CBD auf die menschliche Gesundheit hat, ansprechen würde, dann würde dies mehr Seiten füllen, als dieser Artikel zulässt. Eine der häufigsten Anwendungsgebiete von CBD ist Schmerzstillung und die Heilung von Entzündungen.

Während die Forschungen an CBD in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht haben, hat die internationale medizinische Gemeinschaft die Cannabinoide noch nicht vollständig als medizinisch wirksam anerkannt. Eine Studie, die 2012 im Journal of Experimental Medicine veröffentlich wurde, fand heraus,dass CBD chronisch-entzündliche Schmerzen in Nagetieren unterdrückt. Viele Cannabis Konsumenten behaupten, dass die Einnahme von CBD Präparaten essentiell ist, um Entzündungssymptome, die mit chronischem Schmerz zusammenhängen zu lindern.

Cannabinoide wie CBD helfen, den Schmerz mithilfe des menschlichen endocannabinoiden System zu schlichten. Die Cannabinoide heften sich an Rezeptoren und stimulieren Reaktionen in verschiedenen Bereichen des Körpers, die positive neurologisches Feedback fördern. Es gibt Beweise, dass CBD sich an den Rezeptor CB bindet und für einen schmerzlindernden Effekt sorgt.

Inflammation

3. ZWANGSSTÖRUNG UND POSTTRAUMATISCHE BELASTUNGSSTÖRUNG

CBD hat vielversprechende Beweise geliefert, dass es die Angstsymptome von zwei weit verbreiteten Angststörungen lindern könnte, der posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) und der Zwangsstörung (OCD). Forschungen, die eine PTSD mit einem Mangel an Anandamiden im menschlichen endocannabinoid System in Verbindung setzten, zeigen eine vorteilhafte Wirkung von Cannabinoiden auf Symptome einer Angststörung, wie z.B der sozialen Phobie. Patienten könnten einen Rückgang der mentalen und körperlichen Zwänge verspüren, wenn sie Sorten mit großem CBD und niedrigem THC Anteil konsumieren. 

4. NEUROLEPTIKUM

Neben der Hilfe bei Angststörungen hat CBD das Potential eines Neuroleptikum. Beweise legen nahe, dass Cannbidiol Patienten mit Schizophrenie und anderen psychisches Erkrankungen, wie der bipolaren Störung hilft. Obwohl THC nicht als Auslöser für eine psychische Erkrankung gilt kann es akute psychotische Symptome bei manchen Patienten hervorrufen. Das ist ein weiterer Grund, warum CBD gerne verwendet wird, wenn großen Mengen an THC konsumiert werden. Während THC selbst einige gesundheitliche Vorteile mit sich bringt, wird die Reihe der Therapieformen durch die Anwesenheit von CBD erweiteret, da es die Wahrscheinlichkeit Nebenwirkungen durch die psychotropischen Effekte zu erleben verringert.

5. ANTI-ERBRECHEN/ÜBELKEIT

Eines der schlimmsten Gefühle im Alltag ist das von überwältigender Übelkeit oder schlimmer: Erbrechen. Aber habe keine Angst. CBD Öle können leicht geliefert werden und können effektiv Symptome von Übelkeit behandeln. CBD Öl einzunehmen ist nicht schädlich für den Magen und enthält nicht die kreideartige Textur oder den unangenehmen Geschmack von Säureblockern oder Bismut.
Eine Studie aus dem Jahre 2012, die im British Journal of Pharmacology veröffentlicht wurde bestätigte, dass CBD Übelkeit entgegenwirkt und brechreizhemmende Effekte bei Ratten hat. Darüber hinaus, hat es bei der Einnahme von THC noch stärkere Effekte, die der Übelkeit entgegenwirken, da sowohl THC, als auch CBD Übelkeit alleine oder zusammen bekämpfen.

Anticonvulsant

6.KRAMPFLÖSEND

Es wurde viel über die Beweise berichtet, dass CBD angebaut und als wirksamer Krampflöser benutzt werden kann. Die Daten versprechen vor allem positive Effekte bei der Behandlung von Kindern mit verschiedenen Formen von Epilsepsie inklusive des Dravet Syndroms. Die Beweise, die größtenteils in der Form von Erfahrungsberichten auftauchen zeigen, dass es schockierende Fortschritte bei Patienten gab, die Sorten mit viel CBD, aber wenig THC konsumierten, um ihre Anfälle zu reduzieren.

Ein sechsjähriges Mädchen namens Charlotte Figi erlebte eine belastende Menge an Anfällen – ungefähr  1200. Ihre verzweifelten Eltern entschieden sich dazu es mit Cannabidiol zu versuchen. Das Ergebnis? Charlotte hat nur noch 3 Anfälle pro Monat. Es mag nach einem Wunder klingen, aber es gibt viele andere Geschichten wie diese, die auf der ganzen Welt auftauchen!

7. AKNE

Schaue in der Hautpflegeabteilung in deinem lokalen Supermarkt nach und es ist sehr wahrscheinlich, dass Du auf Hautpflegeprodukte stößt, die industrielles Hanf enthalten. Hanf und CBD enthalten natürliche entzündungshemmende Eigenschaften, die die Lipid-Synthese blockieren. CBD wirkt auf die menschlichen Sebumdrüsen und produziert eine Dreifaltigkeit an zellulären Anti-Akne Reaktionen, die dazu genutzt werden könnten, um die Häufigkeit und die Effekte von Akne zu reduzieren. Dies enthält auch die Kraft von CBD die Zellteilung auf natürlichem Wege zu unterdrücken.

8. ENERGIE

Obwohl CBD für seine beruhigende Effekte auf Konsumenten bekannt ist, fördert es das Gefühl von Energie und wirkt Trägheit entgegen. Das liegt daran, weil CBD die Zellen im menschlichen Körper stärkt und zur vollständigen Regeneration beiträgt. Darüber hinaus ist CBD ein Antioxidant, der das Gefühl von Wachsamkeit, das durch die Anwesenheit von freier Radikaler gestört werden kann, fördert. Eine Studie aus dem Jahre 2008 zeigt, dass Cannabidiol stärkere antioxidative Eigenschaften als Vitamin C und Vitamin E besitzt.

Energy

9. ANTI-TUMOR / KREBS

Eines der viel versprechensten Gebiete, auf denen CBD helfen kann ist die Tumorbehandlung und das Verhindern der Zellteilung von Krebszellen. Cannabinoide binden sich an Rezeptoren im endocannabinoiden System, um die Wahrscheinlichkeit, dass Tumore metastasieren zu reduzieren und verhindern somit weiteres Tumorwachstum und die Teilung der Krebszellen.
Die Anwendung von Cannabis auf Krebspatienten wurde in Akten vermerkt. Insbesondere bei Patienten in einer Chemotherapie war Cannabis ein effektives Mittel, um Schmerzen und Erbrechen zu lindern, während die Patienten ein angenehmen euphorisches Gefühl erlebten.

10.LEGAL: NICHT VERSCHREIBUNGSPFLICHTIG

Obwohl es schwierig sein kann einm ärztliches Rezept für CBD zu erhalten ist CBD in den meisten europäischen Ländern in der Form von CBD Öl erlaubt. Anstatt in der Schlange in der Apotheke zu warten kannst du die Produkte einfach online bestellen. CBD Öle lassen sich einfach einnehmen und dosieren, solange sie gereinigt wurden und keine Chemikalien enthalten. CBD Öle werden mithilfe von Extraktion gewonnen – es werden den Cannabisblüten Lösungsmittel hinzugefügt, die die Cannabinoide aus der Pflanze weg von Schad-und Zusatzstoffen ziehen.
Zusätzlich zu den oben genannten 10 Vorteilen von CBD gibt es zahlreiche weitere Gebiete, die von Forschern untersucht werden, um die ganzen therapeutischen Effekte von Cannabidiol und anderen Cannabinoiden auf die Patienten zu untersuchen.