Wie Du Deine Essbaren Cannabisprodukte, Dein Cannabisöl Und Andere Produkte Lagern Kannst

Published :

Wie Du Deine Essbaren Cannabisprodukte, Dein Cannabisöl Und Andere Produkte Lagern Kannst

Alle Cannabis-Infusionen sind anders und haben ihre eigenen Bedürfnisse, wenn es um die Lagerung geht. Sie können für eine lange Zeit gelagert werden, aber nur wenn sie ordnungsgemäß aufbewahrt werden.

Sagen wir mal, Du hast Deine erste Flasche mit CBD-Öl von Zambeza bestellt oder denkst darüber nach eine Flasche aus unserem Webshop zu bestellen und Du willst wissen, wie Du Dein CBD-Öl lagern kannst oder wie lange es dauern wird, bevor es sein Verfalldatum überschreiten wird. Vielleicht brauchst Du nicht alles auf einmal oder Du willst mehrere Flaschen gleichzeitig bestellen, damit Du weniger Versandkosten bezahlen musst.

Es gibt zwei verschiedene Faktoren, die Du berücksichtigen solltest, wenn es um die Haltbarkeit Deiner essbaren Cannabisprodukte geht. Erstens werden die Cannabinoide selbst im Laufe der Zeit anfällig für Verringerungen, wenn sie nicht ordnungsgemäß gelagert werden. Zweitens haben die Zutaten, die für Öle, Butter oder Tinkturen verwendet werden, ein Haltbarkeitsdatum, das, lange bevor die Cannabinoide selbst schlecht werden, ablaufen kann.

Sauerstoff, Hitze und Licht haben die größte Auswirkung auf das Verfallsdatum Deiner Extrakte oder essbaren Produkte. Wenn Du Deine essbaren Cannabisprodukte oder Extrakte im Kühlschrank oder in der Tiefkühltruhe aufbewahrst, werden sie nur minimal dem Licht oder der Hitze ausgesetzt. Um sicher zu gehen, dass die Menge der Aussetzung an Sauerstoff minimiert wird, solltest Du Deine Infusionen in einem luftdichten Behälter oder einer Plastikfolie aufbewahren. Für die längste Haltbarkeit solltest Du Glasbehälter anstelle von Plastik verwenden, da Plastikfolien, -eutel oder -behälter die Qualität Deiner Infusionen verschlechtern können.

Überprüfe immer die Verpackung Deiner gekauften, mit Cannabis infundierten Extrakte oder Esswaren für das "mindestens haltbar bis"-Datum und frage Deinen Anbieter nach weiteren Informationen über die Lagerung und Haltbarkeit des Produkts. Wenn Du planst, Deine eigenen Extrakte herzustellen oder Deine eigenen essbaren Cannabisprodukte zu machen, sieh Dir die individuellen Produkte und ihr Haltbarkeitsdatum an und übertrage diese später auf Deine fertigen Produkte.

WIE MAN CANNABISEXTRAKTE LAGERT

Da die Zutaten, die benutzt werden, um Cannabis-Infusionen herzustellen, eine kürzere Lebensdauer haben, kann das Haltbarkeitsdatum verlängert werden, indem man sehr pure Cannabis-Infusionen verwendet. Damit sind Cannabis-Infusionen gemeint, die nur Cannabinoide und Öl, Butter oder Alkohol enthalten. Nicht alle Extrakte sind gleich rein und die Zutaten, die nicht im Extraktionsverfahren entnommen wurden, werden das Ablaufdatum mit Sicherheit beeinflussen.

CANNABUTTER

Cannabutter wird hergestellt, indem die Cannabinoide sich an die tierischen Fette in der Butter binden. Die Butter wird mit THC infundiert und kann dann in normalen Rezepten benutzen werden, um Kekse, Brownies, Kuchen oder sogar Brot zu backen. Wenn Du sie in ihrer reinen Form aufbewahrst, hat Cannabutter die längste Haltbarkeit, wenn sie in einem luftdichten Behälter oder in einer Plastikfolie aufbewahrt wird. Lagere den luftdichten Behälter oder die mit Plastik bedeckte Cannabutter in einer Tiefkühltruhe oder dem Kühlschrank, um sicherzustellen, dass die längste Haltbarkeit garantiert wird.

CANNABIS-TINKTUR

Eine Tinktur ist ein Extrakt, das auf Alkohol basiert ist. Die Cannabinoide werden mit dem Alkohol infundiert, um eine Flüssigkeit zu bilden, die als Arzneimittel verabreicht werden kann oder freizeitlich genutzt werden kann. Tinkturen können auch nach dem Kochen in alle möglichen Mahlzeiten und Getränke eingearbeitet werden. Cannabis-Tinkturen sind sogar noch niedriger in Kalorien als andere Cannabis-Infusionen. Zum Vergleich sind etwa 7 Kalorien pro ml in einer Cannabis-Tinktur. Ein Cannabis-infundierter Brownie enthält hingegen ungefähr 112 Kalorien oder sogar noch mehr.

Die beste Art und Weise, um Deine Cannabis-Tinkturen aufzubewahren ist in blauen oder bernsteinfarbenen Tropfflaschen, die Du am besten in die Tiefkühltruhe oder den Kühlschrank stellst. Wenn sie richtig gelagert wird, sollte eine qualitativ hochwertige Cannabis-Tinktur eine Haltbarkeitsdauer von einigen Jahren oder sogar Jahrzehnten haben, wenn sie ungestört bleibt. Vergiss nicht, dass reine Alkohol-Extrakte viel langsamer zerfallen als Tinkturen, in denen auch Glycerin verwendet wurde.

CANNABIS-ÖLE

Cannabis-Öle, wie das CBD-Öl, das hier bei Zambeza angeboten wird, sind Cannabis-infundierte Extrakte, die mit Kochölen wie Olivenöl oder Kokosöl hergestellt werden. Je mehr Fett im Öl enthalten ist, desto mehr Cannabinoide im Öl aufgenommen werden können. Der Geschmack kann jedoch auch eine große Rolle spielen. Rapsöl ist ein weiteres, häufig verwendetes Öl, um Cannabis-Öl herzustellen. Cannabis-Öle können in Glasflaschen im Kühlschrank oder in Eiswürfelschalen in einem luftdichten Behälter im Tiefkühlfach aufbewahrt werden. Wenn Du einige Kräuter zu Deinen mit Cannabis infundierten Ölen hinzufügst, bekommen sie noch einen weiteren Geschmack. Vergiss nur nicht, dass mit Cannabis infundierte Öle nicht in der Mikrowelle erhitzt werden sollten und dass man beim Kochen mit Cannabis-Ölen immer eine geringe Hitze verwenden sollte.

DAS AUFBEWAHREN VON ESSBAREN CANNABISPRODUKTEN

Das Verfallsdatum Deiner essbaren Cannabisprodukte, wird wahrscheinlich durch die am schnellsten ablaufende Zutat bestimmt werden. Wenn Du zum Beispiel mit Cannabis infundierte Kekse gemacht hast, werden sie ganz bestimmt schneller schlecht als, sagen wir mal, mit Cannabis infundierte Schokolade oder mit Cannabis infundierte Bonbons. Die Cannabutter allein bleibt länger gut, doch wenn sie mit anderen Zutaten vermischt wird, dann wird das Verfallsdatum bis zu dem Verfalssdatum der Zutat verkürzt, die am ehesten schlecht wird. Am besten schaust Du Dir das "mindestens haltbar bis"-Datum auf der Verpackung des Produktes an, das Du gekauft hast oder Du fragst den Verkäufer, wie man das Produkt am besten lagern sollte.

Fast alle mit Cannabis infundierten Produkte können für längere Zeit im Tiefkühler gelagert werden. Die eisige Kälte ist vielleicht nicht für alle Arten von essbaren Cannabisprodukten gut, aber solange es den Geschmack nicht beeinflusst, ist es die beste Chance, Deine Produkte langfristig zu lagern. Wenn Du sie in einem luftdichten Behälter versiegelst oder in einem Beutel aufbewahrst und sie fern vom Licht hältst, hilft es Dir dabei, die Produkte für so lange wie möglich frisch zu halten. Vergiss nicht, dass mit Cannabis infundierte Esswaren nicht für die Ewigkeit haltbar sind, sie sollten also noch vor ihrem Verfallsdatum konsumiert werden.