Medizinisches Cannabis Und Kinder

Published :
Categories : Medizinisches Marihuana

Medizinisches Cannabis Und Kinder

Kinder mit Cannabis behandeln? Vice hat einen genaueren Blick auf dieses unglaublich umstrittene Thema geworfen.

Auch wenn der legale Zugang zu Cannabis in den letzten Jahren einfacher geworden ist, haben die meisten Menschen es noch immer schwer, die Medizin zu bekommen. Die, die das Glück haben, in einem Staat oder Gebiet zu leben, in dem man medizinischem Cannabis tolerant gesonnen ist, haben von außergewöhnlichen Geschichten zu berichten. Besonders junge Kinder scheinen enorm von der Behandlung zu profitieren. Vice hat einen genaueren Blick darauf geworfen, was mit medizinischem Cannabis und Kindern gerade so abgeht.

Die Aufregung über Cannabis und Kinder begann mit einem aktuellen Dokumentarfilm über Charlotte, einer sechsjährigen mit schweren epileptischen Anfällen. Charlotte's Eltern beschlossen, ihr Cannabisöl mit hohem CBD Gehalt zu geben, einem nicht psychoaktiven Cannabinoid. Und sie hatten fantastischen Erfolg. Das Kind, das an den Rollstuhl gefesselt und von ihren häufigen Anfällen gelähmt wurde, ist jetzt ein aktives, scheinbar normales Kind, bei dem sich die Anfallaktivität auf zwei pro Woche reduziert hat.

Das Phänomen steckt noch in einem sehr frühen Stadium und es passiert tatsächlich nur in den USA. Besonders in Oregon und Kalifornien wurden Gesetze erlassen, die Cannabis als eine alternative Behandlung für Kinder erlauben, außerhalb dieser Gebiete müssen sich jedoch Eltern auf das verlassen, was auf dem Schwarzmarkt angeboten wird. Obwohl die Ergebnisse der Behandlung für sich sprechen - bis zu 75% der epileptischen Kinder profitieren von der Behandlung - die Stigmatisierung von Cannabis wird verstärkt, wenn es um Kinder geht.
Medical Marijuana Cannabis verwenden

Der Dokumentarfilm "Stoned Kids" von Vice erzählt den Fall eines kleinen Kindes, Mykayla aus Penleton, Oregon, einem Staat, in dem die medizinische Verschreibung von Marihuana legal ist. Mykayla hat Leukämie. Bis vor kurzem war sie fast komatös und nicht in der Lage zu essen. Der Verlauf ihrer Chemotherapie scheint unwirksam zu sein. Ihre Eltern beschlossen, es mit medizinischem Cannabis zu versuchen, um sie zu behandeln. Bei einer Therapie mit Cannabisöl zeigte Mykayla eine Verbesserung, die ein Wunder zu sein scheint: Sie lebt und verhält sich jetzt gesund und normal. Natürlich befindet sich das Kind noch unter ärztlicher Aufsicht und in der Chemotherapie. Die Eltern beschreiben ihre Leukämie als abklingend.

Klare Anhaltspunkte dafür, daß medizinisches Marihuana gute Auswirkungen auf die Linderung der schmerzhaften Nebenwirkungen der Chemotherapie hat. Offensichtlich war dies bei Mykayla der Fall. Die Frage, die der Dokumentarfilm stellt, ist, ob Du glaubst, daß Cannabis den Krebs geheilt hat. Der Dokumentarfilm umreißt eine interessante Theorie darüber, wie das funktionieren kann.

 

Holen Sie sich Ihren Weibliche Hanfsamen hierHolen Sie sich Ihren autoflowering Hanfsamen hier