Cannabis Trichome. Was Ist Das Und Wozu Sind Sie Da?

Published :
Categories : Andere Fächer

Cannabis Trichome. Was Ist Das Und Wozu Sind Sie Da?

Trichome sind die Juwelen auf den Kronen der Cannabispfanzen. Diese mikroskopischen Drüsen sind der Knackpunkt beim Anbauen und Genießen von Marihuana.

Das nächste mal wenn Shatter Dich zerschmettert oder wenn ein paar gut gereifte kristallüberzogene Buds dich psychisch emporheben. Das nächste mal wenn dickes, dunkelblaues Öl deine schmerzenden Gelenke schmiert oder aromatische, zähflüssige Honig-Dabs Dich in einer Welt aus Neon schwimmen lassen. Dann zeige ein bisschen Dankbarkeit gegenüber den mikroskopischen, aber mächtigen Trichomen. Diese winzigen kristallinen Pilze sind in großen Mengen über den reifen Blüten der Marihuanapflanze gesprenkelt, die komplexe Harze herstellen und beherbergen.

WAS SIND TRICHOME?

"EIn kleines Haar oder ein anderer Auswuchs aus der Epidermis einer Pflanze, typischerweise einzellig und drüsig."

Eine Drüse ist eine Struktur in einer Pflanze oder einem Tier, die bestimmte chemische Substanzen zur Verwendung im Körper oder zur Freisetzung in die Umwelt absondert. An den Blütenkelchen und Blütenstempeln von reifen, unbefruchteten weiblichen Cannabisblüten bilden keulenförmige Trichome drüsige Sekretionseinheiten, die eine komplexe Biosynthese durchführen. Von phytochemischen Grundstoffen werden Stoffwechselprodukte erzeugt, darunter auch die einzigartigen Cannabinoide in Marihuana. Darüber hinaus werden über einhundert Terpene hergestellt und als Harze abgesondert, die sich in sekretorischen Hohlräumen ansammeln. Diese Harze bilden eine Front und Sicherheitsstrategie zum Überleben der Pflanze in der Natur. Terpene stellen die vielfältigste Familie dar und sind häufig am Widerstand der Pflanze gegen Krankheitserreger, Pilze, Pflanzenfresser und Insektenfresser beteiligt. Die Cannabinoid-Familie mit phenolischen Wirkstoffen kann unter bestimmten Umständen als Antioxidiant fungieren und die Pflanze vor oxidativem Stress schützen. Wenn man Trichome sammelt und trocknet, sind die gleichen Harze bei Menschen verbindlich psychoaktiv und haben auf vielfältige Weise einen therapeutischen Effekt.

DIES WAR DAMALS, DAS IST JETZT

TrichomeNun, vor der exotischen benutzerdefinierten Extraktion gab es nur Double Zero Hasch. Das erste mal wurde getrocknetes marokkanisches Marihuana gesiebt. Eine große Schüssel wurde unter ein super feines Sieb gestellt und die Trichome wurden vom Weed gestreichelt, bis man genug hatte, um einen Block zum Rauchen zu formen. First-Pass, erstklassig, beste Qualität und zu dieser Zeit auf der ganzen Welt verehrt. Je nachdem wo das verwendete Cannabis angebaut wurde, änderte sich die Farbe des Haschischs durch die individuellen Eigenschaften der Trichome. Von verführerischem pakistanischem rot, über marokkanisches blond bis hin zu afghanischem schwarz. Dreischichtige Siebgrinder machen heutzutage genau das Gleiche. Die unterschiedlichen Farben sind genauso vielfältig , wie die zu tausenden verfügbaren Sorten und können im untersten Behälter als köstliches, klebriges Kief gefunden werden. Vom unverwechselbaren tiefen violett von Grand Daddy Purps, hin zum weiß-blond einer Lemon Haze. Die neue Schule von Double Zero. Trichome im Naturzustand. Die Essenz der Pflanze.

Hasch, Terpene, Wachs, Öle, Shatter und Bubble verdanken alle ihre Existenz den bescheidenen Trichomen. Jedes Produkt stellt eine andere Methode dar, den erwünschten Inhalt aus den Trichomen zu bekommen und diesen dann ohne organisches Material zu konzentrieren. Früh geerntete, milchige Trichome von Sativas mit hohem THC-Gehalt können zu einem konzentrierten Wachs verarbeitet werden, das eine beharrliche und erhebende, geistige Intensität auslösen kann. Eine vielfarbige und wunderschöne Sache. Gut gereifte, CBD-reiche mit dunklen Trichomen versehene Indicas, die zur Öl-Extraktion verwendet werden, können eine therapeutische Wirkung mit Struktur, Tiefe und Strahlkraft für Körper und Geist erzielen.

TRICHOMES GEBEN SIE EIN GUTES PLUCK

Northern Lights XL TrichomesNeben dem Zustand der Blütenstempel sind diese wundervollen kleinen phytochemischen Fabriken der Schlüsselindikator für die Reife und Erntezeit von Marihuana. Während die Pflanze reift, werden von den Trichomen verschiedene Cannabinoide mit unterschiedlichen Wirkungen produziert. In der frühen Blütephase sind die Trichome durchsichtig. Die Blütenkelche sind noch nicht angeschwollen und die Blütenstempel oder Haare sind noch weiß oder gelb. Die Trichome bleiben durchsichtig bis die Pflanze vollständig blüht. Die Blütenkelche schwellen nun bald und die Trichome verlieren ihre Transparenz und werden milchig. Ihre Stiele wölben sich entschieden weg von der Oberfläche der Pflanze und haben einen mit Harz gefüllten, knollig-geschwollenen Hut. Zu diesem Zeitpunkt werden die Blütenstempel mit dem Reifen beginnen und eine dunklere Farbe annehmen. Je nach Spezies kann dies intensives gelb, orange, hellbraun oder violett sein.

In den letzten Wochen werden die Trichome Farben annehmen, die zwar von der Sorte abhängen, jedoch immer dunkler sein werden. Die Farbe ändert sich von einem einheitlich milchigen Farbton hin zu bernsteinfarben oder vielleicht einem staubigen pink und bei manchen violetten Sorten auch zu einem exotischen lila. THC ist am reichlichsten vorhanden, wenn die Trichome damit beginnen, sich von ihrem milchigen Farbton hin zu der sortenspezifischen Farbe zu entwickeln und die Blütenstempel meist dunkler werden. Die Harzbehälter schwellen an, aber sind immer noch mit ihren Stielen verbunden. Bei sehr weit gereiften Ausprägungen wird der geschwollene Kopf der Trichome abbrechen. THC wird zu CBD und anderen therapeutisch wertvollen Cannabinoiden abgebaut, je reifer die Blüte und je dunkler die Trichome werden. Die Erfahrung wird Dir lehren, wie Du das Anbauen nach Deinen persönlichen Bedürfnissen hin anpassen kannst.

OUTRO

Das Wissen wann, wie und warum sich Trichome verändern, garantiert Dir die besten Resultate hinsichtlich Deines Marihuanas. Ob Du Dich selbst als Grower von feuchtem Ganja oberster Güteklasse bezeichnest, Premium-Extrakte produzierst oder einfach nur ein gut informierter Konsument und Fan der bunten Mikrowelt bist. Mit einer Lupe, einem Mini-Mikroskop oder einem guten Vergrößerungsglas ausgestattet, kannst Du aus der kaleidoskopischen Miniaturwelt der Trichome das Beste herausholen.